• Youtube

 JENNIFER 

 KAISER-STEINER 

 Zukunft digital gestalten.

"In times of change the greatest danger
is to act with yesterday’s logic."
Peter Drucker

 ÜBER MICH 

Meine Name ist Jennifer Kaiser-Steiner. Ich trete für eine liberale Politik und mehr Digitalisierun ein. Deutschland hängt beim Thema Digitalisierung immer noch hinterher. Das muss sich ändern.

 

Studiert habe ich in Nürnberg Betriebswirtschaftslehre. Heute arbeite ich in München als Wissenschaftliche Referentin.

Ich freue mich auf die Zukunft, denn das Beste liegt noch vor uns!

Podien und Veranstaltungen

  • Diskutantin bei der digitalen Nushu Night zum Thema Frauen in der Politik von Team Nushu, 17.3.2020

  • Diskutantin bei Science is Female im Bayerischen Landtag 5.3.2020

  • Diskutantin bei JEF München & CDTM zum Thema Die Zukunft Münchens in einem digitalen Europa, 03.03.2020

  • Diskutantin zum Thema Digitalisierung und Klimaschutz, 29.2.2020

  • Diskutantin bei Wohnen, Arbeiten, Freuen! Mit Thomas Sattelberger, 28.2.2020

  • Diskutantin beim Cultural Policy Town Hall, Rebooting Cultural Politics in den Kammerspielen 15.2.2020

  • Diskutantin bei Starke Frauen! Jeder Erfolg hat auch seinen Preis. 19.01.2020

  • Diskutantin beim Panel „Is ethics holding the EU back in the AI race?“ von MUNTUM, 9.12.2019

  • Diskutantin zum Thema Mobilität der Zukunft vom KJR, 25.11.2019

  • Referentin bei der Her Career 2019 zum Thema: Liebe Frauen, werdet politisch, 11.10.2019

  • Referentin beim FDP Bezirksparteitag Mittelfranken zum Thema Social Media optimal nutzen, 28.9.2019

  • Diskutantin bei München Spricht zum Thema Liberale Ladenöffnungszeiten, 25.8.2019 Gans am Wasser

  • Leiterin des Design Thinking Workshop beim Female Innovation Talks 2020 der JuLis Bayern

  • Referentin für die Friedrich Naumann Stiftung zum Thema „Grundlagen der Pressearbeit“, 9.4.2019

  • Rednerin bei der Demo gegen Artikel 13 in München, 23.3.2019

  • Diskutantin bei der FUTURALE - Zukunft der Arbeit vom BMAS 2016

  • Referentin bei der Jahreskonferenz der Allianz pro Fachkräfte 2016 der IHK Nürnberg

 
 

 MEINE IDEEN 

Deutschland muss wieder zu einem Land der Innovation werden. Wir brauchen jetzt die richtigen Ideen, um nicht abgehängt zu werden, sondern wieder eine Spitzenposition einzunehmen. Dazu braucht es neues Denken. Ein Denken, das nach vorne gerichtet ist und nicht im Status Quo verharrt. Denn Innovation ist die Voraussetzung für Wohlstand und Wachstum und damit für unsere Zukunftsfähigkeit.

Wir brauchen eine Chancenpolitik, mit der wir in Köpfe und Ideen investieren und zugleich zeitgemäße Rahmenbedingungen für Forschung und Entwicklung gestalten. Mit einer modernen Bildungspolitik, einer digitalen Verwaltung, leistungsfähigen Gigabit-Netzen und einer zukunftsorientierten Forschungspolitik wollen wir die Grundlagen für Innovation schaffen. So können wir die Entwicklung von Schlüsseltechnologien wie künstlicher Intelligenz und Quantencomputing aktiv voranbringen.

  DIGITALISIERUNG  

Die Digitalisierung ist eines der großen Zukunftsthemen. Selbst fahrende Autos, sich selbst steuernde Fabriken oder Ärzte, die über tausende Kilometer hinweg Operationen durchführen. Was für viele Menschen bisher allenfalls ein Science Fiction-Szenario war, könnte bald Wirklichkeit werden. Der digitale Fortschritt verändert unser Privatleben, unserer Arbeitswelt und unsere Wirtschaft nachhaltig. Damit die Menschen die Chancen der Digitalisierung nutzen können, muss die Politik gezielt Zukunftsimpulse setzen. Eine unzureichende digitale Infrastruktur, zu starre Arbeitsgesetze, mangelnde Datenschutzregelungen und mittelmäßige digitale Bildung blockieren den Fortschritt.

Wir müssen sicher stellen, dass die Menschen in Deutschland die Chancen des digitalen Fortschritts ergreifen können. Voraussetzungen hierfür sind der flächendeckende Ausbau der digitalen Infrastruktur mittels Glasfasertechnologie und ein diskriminierungsfreier Internetzugang durch Netzneutralität. Ideen für ein digitales München finden Sie hier.

  GRÜNDERTUM

Wir müssen eine Kultur des Gründergeistes und der Risikobereitschaft fördern. Dafür müssen wir wirtschaftliches Grundwissen durch die flächendeckende Einführung eines Schulfachs „Wirtschaft“ schon in der Schule stärken, die Finanzierung von Unternehmensgründungen erleichtern, und dafür sorgen, dass auch im Scheitern immer die Chance für etwas Neues liegt. Wir wollen Bürokratie abbauen, damit sich junge Unternehmen auf ihr Geschäft konzentrieren können statt auf Formulare. Behördengänge für Gründer müssen soweit reduziert werden, dass eine Gründung an einem einzigen Werktag und online möglich ist. Hierzu braucht es eine zentrale behördliche Anlaufstelle für Gründer. Neben der Herstellung einer schnellen Geschäftsfähigkeit von Gründungen möchten wir deshalb zum Beispiel ein bürokratiefreies Jahr für Start-ups schaffen. Zudem sollen auch nebenberufliche Gründungen oder Gründungen aus der Elternschaft heraus erleichtert werden. Sie machen etwa ein Fünftel aller Gründungen aus und bieten großes Potenzial. Zudem sollen Gründerinnen und Gründer nicht schon Steuern zahlen, bevor die ersten Umsätze oder Gewinne überhaupt angefallen sind. Machen wir Ideen zu Arbeitsplätzen!

Servus,

Mein Name ist Jennifer Kaiser-Steiner und ich setze mich für eine liberale und mutige Politik ein. Denken wir neu!

Ich möchte, dass jeder Mensch in Freiheit und selbstbestimmt in Deutschland und Europa leben kann.Dass wir den nachfolgenden Generationen intakte ökologische und ökonomische Lebensgrundlagen hinterlassen. Dass sich allen Menschen Chancen auf gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Aufstieg für sich und ihre Familien eröffnen. Und dass wir die großen Herausforderungen unserer Zeit durch wirksame und mutige Politik mit dem Ziel einer lebenswerten Zukunft angehen.

Ihre Jennifer Kaiser-Steiner

WECKEN WIR DAS POTENTIAL

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Twitter Icon

© Jennifer Kaiser-Steiner | Made with ♥ in Munich